Direkt zum Inhalt
|
Kunstwerk
Zum Künstler
Louise Nevelson
Perejaslaw, Ukraine, 1899 — 1988

Schwerpunkt im Œuvre der amerikanischen Künstlerin Louise Nevelson bilden grosse, relief- und stelenartige Assemblagen aus Möbelfragmenten und Holzabfällen, die in der Regel schwarz übermalt wurden. Die nach vorne offenen Holzkästen, setzte Nevelson zu architektonischen Gebilden zusammen und befüllte sie mit Fundstücken aller Art – Stuhllehnen, Bettpfosten, Türklinken oder Abfallprodukten. Im neuen Zusammenhang des Kunstwerks entfalten die Überbleibsel der Kulturgesellschaft eine neue, eigene Poesie. «Ich liebe es, Dinge zusammenzusetzen. Mir ist klar geworden, dass die Collage meine Art zu denken ist.»