Direkt zum Inhalt
|
Kunstwerk
Zum Künstler
Frank O. Gehry
Toronto, 1929

Anfang der 1970er Jahre entwarf Frank O. Gehry die Easy Edges-Kollektion – einer Gruppe von siebzehn Pappmöbeln, die den kanadischen Architekten weltweit berühmt machte. Hergestellt aus geschichteter Wellpappe, verkörpert dieser Stuhl die ästhetische Kombination eines rohen, gewöhnlichen Materials mit modernem, geometrischem Design. «Eines Tages sah ich vor meinem Büro einen Stapel Wellpappe – das Material, das ich für den Bau von Architekturmodellen bevorzuge – und ich begann, es mit einer Handsäge und einem Taschenmesser zu Formen zu verarbeiten.» Das Ergebnis war ein überraschend robustes, industrielles und doch ökologisch bewusstes Möbelstück, das in seiner Verwendung eine edle Textur entwickelte. Durch die innovativen Experimente im Möbeldesign und seine prozessualen Auseinandersetzungen erhielt Ghery den Ruf als Pionier auf dem Gebiet der modernen Architektur.