Direkt zum Inhalt
Intro

Giuseppe Gallo

Rogliano, Italien, 1954

In Kalabrien geboren, widmet sich der italienische Künstler Giuseppe Gallo (*16.3.1954) nach einem abgebrochenem Architekturstudium der bildenden Kunst. 1976 lässt sich Gallo in Rom nieder, wo er im selben Jahr seine erste Einzelausstellung in der Galleria Ferro di Cavallo hat. 1977 bezieht er ein Atelier im römischen Stadtteil San Lorenzo, das er sich mit anderen Künstlern teilt, die später als Mitglieder der Nuova Scuola Romana oder auch der sogenannten Scuola di San Lorenzo in die Kunstgeschichte eingegangen sind. Gallos Werke werden in Ausstellungen in Italien und im Ausland ausgestellt, er war bereits zweimal an der Biennale in Venedig vertreten. Seine Werke befinden sich in den Sammlungen namhafter Institutionen, wie dem MoMa in New York und dem Mumok in Wien.

Kunstwerke